Selleriesuppe mit Birne und geräucherter Forelle

Selleriesuppe mit Birne und geräucherter Forelle

Für 6 Personen als Vorspeise

Zutaten

    • 1 grosse reife Birne (1)
    • 150 g Knollensellerie, gerüstet gewogen
    • 1 Zwiebel
    • 1 EL Schweizer Rapsöl
    • 1 dl Weisswein
    • 4½ dl Gemüsebouillon
    • ¼ reife Birne (2)
    • 1 TL Butter
    • ½ Bund Schnittlauch
    • 150 g geräucherte Forellenfilets ohne Haut
    • 1½ dl Rahm
    • Salz, schwarzer Pfeffer
    • Muskatnuss

Zubereitung

  • Zubereitung

    1. Birne (1) schälen, vierteln und entkernen. Sellerie und Birne an einer Röstiraffel reiben. Zwiebel schälen und hacken.

    2. In einer Pfanne im warmen Rapsöl Sellerie, Birne und Zwiebel andünsten. Weisswein und Bouillon dazu giessen und aufkochen. Die Suppe zugedeckt 25 Minuten kochen lassen.

    3. Während die Suppe kocht, Birne (2) entkernen, in kleine Würfelchen schneiden und in der Butter kurz dünsten.

    4. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Forellenfilets in Streifen schneiden.

    5. Rahm zur Suppe geben und alles mit dem Stabmixer fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Suppe nochmals aufkochen und in vorgewärmte Schalen anrichten. Birnenwürfel, Forelle und Schnittlauch dekorativ darüber geben und die Suppe sofort servieren.

Tipp

Anstelle von geräucherter Forelle in feine Streifen geschnittenes Bündnerfleisch oder Mostbröckli verwenden.