Geschmortes Rindsschulterfilet an Portweinsauce

Geschmortes Rinds­schul­ter­fi­let an Portweinsauce

Für 6 Personen

Zutaten

    • 2 Zwiebeln
    • ½ Sellerieknolle
    • 150 g Lauch
    • 200 g Rüebli
    • 1 kg Rindsschulterfilet
    • Salz, schwarzer Pfeffer
    • 1 EL HOLL-Rapsöl
    • 1 EL Tomatenpüree
    • 3−4 Zweige Rosmarin
    • je 3 dl roter Portwein und Rotwein
    • 5 dl Fleischbouillon
    • 400 g Schalotten
    • 100 g in Öl eingelegte Dörrtomaten
    • 25 g Maizena
    • ½ dl kaltes Wasser

Zubereitung

  • Zubereitung

    1. Zwiebel, Sellerie, Rüebli und Lauch rüsten. In grobe Stücke schneiden.

    2. Das Schulterfilet rundherum würzen. In einem Bräter im heissen Rapsöl rundum anbraten, dann herausnehmen.

    3. Gemüse, Tomatenpüree und Rosmarin in den Bräter geben und kurz anbraten. Portwein, Rotwein sowie ½ der Bouillon dazugiessen und das Schulterfilet wieder beifügen.

    4. Alles aufkochen, dann sofort zugedeckt im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen auf der zweituntersten insgesamt 2½–3 Stunden sehr weich schmoren. Jede Stunde den Braten wenden.

    5. Schalotten schälen und halbieren. Schalotten mit der restlichen Bouillon in eine Pfanne geben. Zugedeckt knapp weich kochen. Beiseitestellen.

    6. Getrocknete Tomaten trockentupfen und halbieren.

    7. Das Schulterfilet aus der Sauce nehmen und warm stellen.

    8. Sauce durch ein Sieb abgiessen und das Gemüse gut ausdrücken. Die Sauce zurück in den Bräter geben. Schalotten samt Flüssigkeit beifügen und alles aufkochen. Maizena mit Wasser verrühren und in die kochende Sauce rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    9. Den Schulterfiletbraten in Scheiben schneiden, in die Sauce legen und nur noch gut heiss werden lassen.

    10. Dazu passen ein Sellerie-Kartoffel-Püree oder Nudeln.