HOLL-Rapsöl

Dieses ist hitzestabil, die Pflanze wurde extra dafür entwickelt. HOLL-Raps unterscheidet sich optisch nicht vom klassischen Raps, beide Sorten blühen wunderschön goldgelb, die HOLL-Rapspflanze liefert allerdings ein viel hitzebeständigeres Öl. Durch seine Fettsäurezusammensetzung hat HOLL ein ideales Fettprofil zum Braten und Frittieren.


HOLL steht für High Oleic – Low Linolenic.

HOLL steht für High Oleic – Low Linolenic. Das bedeutet, dass es einerseits einen hohen Ölsäuregehalt (High Oleic) hat, gleichzeitig aber einen geringen Anteil an Linolensäure (Low Linolenic). Beim klassischen Rapsöl ist das Verhältnis der Fettsäuren genau umgekehrt, was gesund ist. Das Öl hält aber keine hohen Temperaturen aus. Die Fettsäurestruktur von HOLL-Rapsöl gewährleistet hingegen die Stabilität des Fettes selbst bei hohen Temperaturen: Wird es erhitzt, behält es seine ernährungstechnisch guten Eigenschaften, die Fettsäuren werden nicht zerstört, und es entstehen keine gesundheitsschädigenden Substanzen. Kurz: ein ideales Öl zum heiss Anbraten, Braten und Frittieren. Klassische Frittier- und Bratöle enthalten viele gesättigte Fettsäuren und sind deshalb für unseren Körper nicht optimal. High-Oleic-Öle hingegen enthalten einen hohen Anteil an Ölsäure – eine ebenfalls gesunde, erhitzbare Fettsäure.

Verein Schweizer Rapsöl VSR
Belpstrasse 26
Postfach
3001 Bern

Logo Suisse Garanitie